Aktuell

10.7.2019:

Die Herbstzeitlose-Herde weidet friedlich auf unseren Weiden. Inzwischen kennen sie alle Weiden, jeden Schattenplatz und jede Tränkestelle. Sie gestalten sich die Tage abhängig von Temperatur und Wetter und weiden dann, wenn es ihnen am wohlsten ist, mal bei Tag, mal bei Nacht. Fee hat sich inzwischen den Platz als Leitkuh erkämpft. Die Herbstzeitlosen werden den Eigenschaften, die der Rasse Rätisches Grauvieh nachgesagt werden, mehr als gerecht. Sie weiden sehr sauber, sind genügsam und verursachen kaum Trittschäden. Wir sind richtig glücklich, dass wir uns für diese alte Schweizerrasse entschieden haben. Denn sie passen perfekt zur Obermettlen und zu uns. Und deshalb gibt's zwischendurch Striegel-Wohltat auf der Weide...


13.6.2019: Bau Abkalbebucht

Die Abkalbebucht / der Kälberschlupf ist gebaut und wurde von Julia bereits getestet :o)


6.6.2019:

Wir zählen heute - knapp drei Monate, nachdem wir das Projekt entwickelt haben - bei sage und schreibe 27 Patenschaften. Einfach nur unglaublich, die Unterstützung, die wir erfahren! Ein riesen Dankeschön an alle, die uns auf unserem Weg in eine neue Landwirtschaft begleiten und unterstützen!


3.6.2019: Albert Koechlin Stiftung

So toll! Heute haben wir von der Albert Koechlin Stiftung finanzielle Unterstützung erhalten. Es bedeutet uns viel, dass so eine namhafte Stiftung unser Projekt mitträgt!


31.5.2019: Weideidylle


25.4.2019: Heute hat unsere Tierärztin die Trächtigkeitsuntersuchung durchgeführt. Vella, Julia und Zafira sind trächtig. Fee leider nicht. Sie werden wir sobald sie stierig ist künstlich besamen lassen.


24.4.2019: Ein herzliches Dankeschön den grosszügigen Spendern Heidi & Walti mit Alissa, die Julia ein Plätzchen im Projekt ermöglicht haben. Ihr liefert uns nicht nur den weltbesten Waldhonig für unseren Bienenbrunz, sondern unterstützt und ermutigt uns auf unserem neuen Weg. Ihr seid unglaublich!


23.4.2019: Der erste Weideaustrieb


20.4.2019: Heute durften wir Fee mit ihrem Stierkalb Franco und Julia mit ihrem Stierkalb Jonny in ihr neues Zuhause holen. Nun ist die kleine graue Familie komplett! Jetzt heisst es kennenlernen, Hirarchie auskämpfen und sich ans neue Zuhause gewöhnen. Wir sind überglücklich!


19.4.2019: Heute ist es soweit, wir konnten unsere ersten zwei Herbstzeitlosen Vella und Zafira abholen und wohlbehalten auf die Obermettlen bringen. Und knapp zwei Monate, nachdem die Idee Herbstzeitlose geboren wurde, schaut zum ersten mal eine wunderschöne Herbstzeitlose aus der Stalltür - was für ein Moment! Neugierig erkunden sie ihr neues Zuhause, ihre neuen Herdenmitglieder und uns. Morgen reist mit Fee und Julia der Rest der Herbstzeitlosen-Herde an. Und sie bringen gleich noch ihre letztjährigen Stierkälbern mit. Wir haben es nicht übers Herz gebracht, sie von ihren Müttern zu trennen. Nun erhalten auch sie ein weiteres Jahr auf der Obermettlen. 


16.4.2019: Die Vorfreude ich riesig - Am Osterwochenende reisen unsere Herbstzeitlosen an! Mit ihrer Ankunft wird das Projekt "Herbstzeitlose" vom Konzept zu Wirklichkeit. Und unsere Bauernfamilie ist bereits auf 20 Paten angewachsen, die sich mit uns zusammen auf die Grauen freuen. Wir sind begeistert!


15.4.2019: Heute gingen 7 Aufzuchtrinder zu ihrem Bauern zurück. 35 Jahr Rinderaufzucht gehen langsam zu Ende. Ein emotionaler Moment. Wir nutzen den halbleeren Stall, um den Laufhof "kindersicher" zu machen für die grossen und kleinen Grauen, die bald darin herumspringen werden, damit keine Absturzgefahr besteht. Auch das Baumaterial für die Abkalbebox ist bereits da.


8.4.2019: Mit Fee und Julia haben wir zwei weitere Herbstzeitlosen gefunden. Willkommen in der Herbstzeitlosen-Familie!


8.4.2019: Weitere Paten stossen zur Herbstzeitlose-Familie - Herzlich Willkommen!


18.3.2019: Die erste Herbstzeitlose ist gekauft! Vella - Willkommen in der Herbstzeitlosen-Familie!


14.3.2019: Die erste Paten sind an Bord - Wir freuen uns auf alles, was wir gemeinsam mit euch erleben...